INFO-KRISTALL-STICK für Quellwasserqualität

INFO-KRISTALL-STICK für Quellwasserqualität

INFO-KRISTALL-STICK für Quellwasserqualität

€ 695,00
inkl. € 110,97 MwSt. zzgl. Versand
Kurzbeschreibung

Kalkumwandlung & Wasserbelebung

 

 

Menge:
  In den Warenkorb

Mit dem INFO-KRISTALL-STICK sprudelt quellfrisches Wasser aus allen Entnahmestellen im Haus

Ein Anbauwasserbeleber mit sehr hoher Wirkung

Schluss mit Kalkproblemen im ganzen Haus

Durch die zusätzliche  Einwirbelung des Luftsauerstoffs unserer Wasserhahnmodule  in das Leitungswasser wird der Sauerstoffanteil in Ihrer Trinkwasserentnahmestelle deutlich erhöht. Wir empfehlen hier einmal im Haushalt das Wasserhahnmodul  "De Luxe-K" in Edelstahl. Wollen Sie auf Waschmittel für Ihre Wäsche verzichten, emfpehlen wir Ihnen zusätzlich unser Waschmaschinenmodul "Soft clean", mit welchem Sie bis zu 100% ohne Waschmittel  waschen können.  Weitere Module benötigen Sie nicht mehr. Wir haben hier ein Komplett-Set für Euro 949,- (siehe unter Set und Angebote) zusammen gestellt.

 
  • Der INFO-KRISTALL-STICK wird  mit den mitgelieferten  Kabelbindern an der Wasserleitung befestigt.

  • Das Innenleben des  Info-Kristall-Stick hat keine direkte Berührung mit dem durch die Leitung fließendem Wasser. Wasser hat die fantastische Fähigkeit, gespeicherte Informationen ohne direkte Verbindung zu übertragen. Leider ist dieses uralte Wissen über die unglaublichen Fähigkeiten des Wassers in der heutigen schnellebigen Zeit verloren gegangen. Nur  noch wenige Menschen - u.a. Herr Hans Doppelhofer (Erfinder und Entwickler des INFO-KRISTALL-STICK) kennen die Geheimnisse dieser uralten Wissenschaft.

  • Der INFO-KRISTALL-STICK verleiht Ihrem Leitungswasser die ursprüngliche Frische natürlicher Quellen.

  • Er kann körperverfügbaren Kalk u. weitere wichtige Mineralien, die für den Körper bestimmt sind, körperverträglich machen. Somit können die Zellen ernährt werden. Er  kann zudem körperfremden Kalk binden, sowie alles was dem Organismus schadet. Dies kann somit auf natürlichem Wege, ohne den Körper anzugreifen, ausgeschieden werden.      

  • Mit dem INFO-KRISTALL-STICK Informiertes Wasser bekommt eine hochwertige rechtsdrehende Struktur.     

  • Er  bewirkt bei Speisen und Getränken eine  positive Geschmacksveränderung.   

  • Für geschmeidige und samtige Haut                                                                                                     

  • Der Kalk bleibt in Schwebe und setzt sich nicht an Leitungen fest. Wartungsintervalle bei verschieden Geräten wie Dampfgarer, Bäckerei- und Kaffeemaschinen, Boiler etc. werden verlängert.                                             

  • Er ist einsetzbar in Wohnungen, Ein- und Mehrfamilienhäusern, Gaststätten, Pensionen und Hotels, sowie in Ställen, Aquarien, Swimmingpools, Biotops  - in allen Bereichen, wo Mensch, Tier und Pflanze belebtes Wasser benötigen.    

  • Für verbessertes Pflanzenwachstum privat und in Gärtnereien

  • Er schützt sich selbst vor technischen Strahlen, ist wartungsfrei und sofort wirksam. 

  • Es fallen keine Montagekosten an. Er wird lediglich mit Hilfe mitgelieferter spezieller (wieder zu öffnender) Kabelbinder an der Hauptwasserleitung nach Wasseruhr und Druckminderer in Pfeilrichtung befestigt.                             

  • Der Info-Kristall-Stick Ist handlich und transportabel​ für lebendiges Wasser und Speisen  unterwegs, zum Beispiel im Urlaub.   

  • Der INFO-KRISTALL-STICK ist wegen sehr aufwendiger Handarbeit nur begrenzt lieferbar. Er kann nur vom Erfinder selber hergestellt werden. 

 

Warum Wasser beleben?

  • Unser Trinkwasser kommt meist aus keiner artesischen Quelle,  sondern wird mit Pumpen unter hohem Druck aus der Tiefe gefördert. 

  • Durchläuft oft einen Enthärtungsprozess.

  • Wird meist unter hohem Druck zum Verteilerbehälter befördert. 

  • Wird in einem Behälter regional verschieden oft gemischt, das heißt verschnitten. 

  • Fließt von dort entweder gepumpt oder im freien Gefälle den Behältern der Ortsteile zu.                                                                                                  

  • Wird zum Transport in das Ortsnetz von Fall zu Fall mit Zusatzstoffen behandelt.

  • Wird durch den Leitungsdruck  jegliches "Leben" genommen. Das heißt, die zum gesunden Wasser gehörenden Informationen, zerstört.                             

 

Ist kalhaltiges Trinkwasser ungesund?

Von Andrea Schorsch                                                                                    

  • Trinkwasser, welches in Deutschland aus den Leitungen fließt, hat von Region zu Region einen anderen Härtegrad. Dies ist bekannt. Wir fragen beim Umweltbundesamt nach. Hans-Jürgen Grummt aus der Trinkwasserabteilung in Bad Elster kann alle Bedenken sofort zerstreuen. „Sie können über Leitungswasser gar nicht so viel Kalk aufnehmen, wie Sie benötigen“, sagt der Biologe. Kalk besteht nämlich aus Calcium und Magnesium; beide Mineralstoffe sind für den Körper unentbehrlich. 1000 Milligramm Calcium sollte ein erwachsener Mensch pro Tag zu sich nehmen, lautet die Empfehlung der Deutschen Gesellschaft für Ernährung. Bei Magnesium liegt die erforderliche Tagesdosis bei rund 300 Milligramm. Wer diesen Bedarf allein über Trinkwasser decken wollte, müsste nach Angaben des Umweltbundesamtes „täglich einen Eimer Wasser trinken“. Aber der beruhigende Hinweis, „100 Gramm Emmentaler haben etwa den gleichen Effekt“.

 

Arterien “verkalken“ durch Fette

  • Hartes Wasser ist also, wie Grummt betont, keineswegs gesundheitsschädlich. Ganz im Gegenteil. Die Grenzwerte, die es für Kalk im Trinkwasser gibt – man spricht von der Calcitlösekapazität  sind, wie der Fachmann erklärt, „rein technisch bedingt und dienen dem Schutz der Rohre und technische Anlagen“. Dass man selbst durch Leitungswasser ähnlich verkalken könnte, wie die Waschmaschine, diese Sorge ist unbegründet. Zwar ist auch der menschliche Organismus nicht vor „Verkalkung“ gefeit - aber Leitungswasser, egal welchen Härtegrades, ist da unbeteiligt. Mediziner sprechen in solchen Fällen von Arteriosklerose, umgangssprachlich ist dann von einer Verkalkung, etwa der Herzkranzgefäße, die Rede. Die Krankheit ist gefährlich, sie kann zu Thrombosen, Herzinfarkten und Schlaganfällen führen. Doch was dabei die Arterien verengt, sind in erster Linie Fette. Sie lagern sich in die Gefäßinnenwand ein, wenn deren Zellen bereits geschädigt sind. Bestimmte Calciumsalze können sich dann ebenfalls dort festsetzen – was eine Folge des Krankheitsprozesses ist, nicht aber die Ursache.                                              

  • Wer der „Verkalkung“ des eigenen Körpers vorbeugen will, sollte daher nicht etwa auf Leitungswasser verzichten, sondern reichlich Obst und Gemüse essen, wenig tierische Fette zu sich nehmen, sich viel bewegen, nicht rauchen und Stress vermeiden. Das alles wirkt sich günstig auf Blutdruck, Blutzucker und die Cholesterinwerte aus – die Hauptrisikofaktoren für Arteriosklerose.                                                                                                  

  • Der neueste Trinkwasserbericht des Umweltbundesamtes, der die Jahre 2014 bis 2016 berücksichtigt, bescheinigt dem Leitungswasser in Deutschland durchweg eine gute bis sehr gute Qualität. „Selbst von hohen Nitratwerten, die durch die Landwirtschaft im Grundwasser eine Rolle spielen, merkt man am Wasserhahn nichts“, sagt Grummt. Von den Versorgern werde schon in der Wassergewinnung viel getan, damit man nicht ein Nitratproblem bis zum Verbraucher habe. Das Resümee des Experten: „Man kann Leitungswasser bedenkenlos trinken.“       

 

Richtwert-Scala in Boviseinheiten                                                        

  • etwa 1.600                                      keine Lebenskraft                                                                    

  • etwa 2.000                                      Kreuzung, krankheitsfördernde Zonen / pathogene Zone  

  • etwa 3.000                                      Destilliertes Wasser                                                                   

  • etwa 5.960                                      normales gesundes Leitungswasser                                         

  • 6.500                                              Mittelwert eines gesunden Menschen (neutraler Wert)       

  • 6.000 - 7.000                                  störungsfreie Zone                                                                  

  • 7.000 - 8.000                                  gute Vitalstrahlung beim Menschen                                    

  • 6.000 -12.000                                 Regenwasser, je nach Umwelteinflüssen                               

  • 8.000 -13.000                                 Energieübertragung von Heilern                                          

  • 13.000-14.000                                Kirchenplätze, tibetische Klöster, die benutzt werden         

  • 26.000                                            rechtsdrehendes Heilwasser von Lourdes  

  • Speisen bis 6.000                          sind   Füllstoffe                                                                                             

  • Speisen  6.000 bis 9.000                sind Nahrungsmittel                                                                     

  • Speisen 9.000 bis 13.000              sind Lebensmittel                                                                              

  • Speisen ab 13.000                         sind  Heilmittel

Mit dem INFO-KRISTALL-STICK informiertes Wasser wurden weit über die Millionengrenze an Boviseinheiten gemessen

 

Aufbau des INFO-KRISTALL-STICK

  • In der ersten Schicht aus Rosenquarz ist der Abnehmer des Technosmogs eingebettet, welcher u.a. auch die Schadinformationen löscht!  

  • Dieser folgt eine Lichtenergieplatte,  in welcher hochenergetische Biophotonen eingearbeitet sind.

  • Weitere Schichten bestehen aus Bergkristall und Zeolith.

  • Dieses erste Drittel des Info-Kristall-Sticks dient als Zell-Informations-Speicher.

  • Im sichtbaren Teil des Wasserbelebers befindet sich in einer Krugflasche als Speichermedium ein artesisches Wildalpquellwasser. Dieses artesische Wasser gewährt die sogenannte „Rechtsdrehung“ des zu belebenden Mediums, um einen energielosen Transport der Informationen und Spurenelemente zu den Zellen zu gewährleisten. Eingebracht in dieser Krugflasche sind Larimarsteine oder Perlen, welche in natürlicher Anordnung auf einem  Silberdraht aufgefädelt sind.

 

Anbringung des INFO-KRISTALL-STICK an die Hauswasserleitung

  • Der Info-Kristall-Stick wird lediglich mit Hilfe von Kabelbindern an der Hauptwasserleitung nach Wasseruhr und Druckminderer befestigt. Es ist darauf zu achten, dass die Spitze des Logos - um welchen achtsam ausgewählte Worte platziert sind -  in Flussrichtung des zu belebenden Wassers zeigt.

 

Technische Daten:​

  • Gesamtlänge ca. 140 mm

 

Anwender berichten:

W. Schmidt aus München (nach dem Gebrauch des Info-Kristall-Stick und dem  Modul für die Waschmaschine)

  • Nach ca. 4 Wochen Anwendung des Soft-Clean-Messing und des INFO-KRISTALL-STICK ist es mir ein Bedürfnis, meine Erfahrungen zu teilen: Die Wirkung des Info-Sticks konnte ich sofort spüren, u.a., weil ich gleich viel mehr und gerne Wasser getrunken habe. Wie auch Familienmitglieder und Gäste. Nun starte ich sogar noch vor dem Zähneputzen morgens mit 4 lauwarmen Gläsern Wasser in den Tag.
  • Das "Heilen" eines "Gebrechen", das ich mir als Parameter für einen Erfolg setzte, sind: keine Schuppen mehr. Wer wie ich seit Jahrzehnten so viele verschiedene Shampoos etc. ausprobiert hat und zudem seltenst (außer vielleicht gleich nach dem Haarewaschen) ein schwarzes Sakko angezogen hat, weiß, wovon ich spreche. Und nun: Ein Super-Gefühl mit der Sicherheit, dass nichts mehr rieselt. Die Schuppen sind seit knapp 3 Wochen weg bei gleichem leichten Shampoo mit der einzigsten Änderung, dass ich den Info-Stick montiert habe.
  • Daraufhin bekam auch meine Frau das Vertrauen, nach Anfangs weniger Waschmittel, nun fast gar kein Waschmittel mehr zu verwenden.  2 x bei leerer Maschine und 90°C (tut der Maschine vermutlich eh mal gut und wurde noch nie gemacht), und nun läuft unsere Miele wesentlich umweltverträglicher. Beim Tragen von Hemden z.B. merke ich überhaupt keinen Unterschied. Ausser, dass wir uns alle besser fühlen.
  • Besten Dank daher an eure Empfehlungen und Bemühen, Bestes weiterzugeben.

 

Tobias Wagnerberger aus München bzw. Chieming 

  •  Angefangen hat alles, als meine Frau mich überredete, die Wasserverwirbler von greenatur auszuprobieren.

    Also kaufen wir ein Soft clean Modul für die Waschmaschine und ein Tender Modul für die Dusche.

    Ich war sehr skeptisch, doch die Wäsche wurde wirklich sauber und ich musste mich nach dem Duschen nicht mehr eincremen, weil meine Haut in München vorher durch den Kalk sonst immer sehr trocken war.

    Meine Frau brauchte plötzlich keinen Weichspüler für die Haare mehr, und wir waschen seit Wochen unsere Wäsche ohne Waschmittel, was ich wirklich erstaunlich finde.

    Begeistert von der Wirkung besorgten wir uns noch die Module für den Wasserhahn in der Küche, um dort unser Trinkwasser aufzubereiten. Wenn wir jetzt bei Freunden zu Besuch sind und dort Leitungswasser trinken, vermissen wir unser verwirbeltes Wasser und freuen uns jedes Mal, wenn wir wieder nach Hause kommen.

    Darüber hinaus haben wir festgestellt, dass zum Beispiel unser Duschkopf nach einer Woche Nutzung frei von Kalk war, die Wasserhähne in der Küche keinen Kalk ansetzten, oder, wenn sich ein bisschen Kalk am Heißwasserhahn abgesetzt hatte, wir ihn einfach mit dem Tuch abwischen konnten.

  • Ich fragte aufgrund dieser Erfahrungen bei greennatur nach, ob es auch eine Lösung für das ganze Haus gäbe, weil wir nicht jeden Wasserhahn umrüsten wollten.

    Außerdem suchte ich nach einer Lösung für unser Ferienhaus in Chieming, da dort der Kalkgehalt im Wasser noch wesentlich höher ist als in München.

    Sung bekam ich den Info Kristall Stick zum Testen.

    Zuerst dachte ich mir, dass das nie funktionieren kann. Den Stick einfach mit Kabelbindern an die Hauptwasserleitung binden, das Wasser wird wie Quellwasser und der Kalk setzt sich nur noch in Staub ab? Niemals...

    Aber ich wurde eines Besseren belehrt. Der Kalk an selten genutzten Wasserhähnen wurde im Lauf der zweiwöchigen Testphase plötzlich weich, und ich konnte ihn mit den Fingern und einem Schwamm einfach abreiben. Mein kümmerliches Kräuterbeet im Garten explodierte förmlich, durch das Gießen mit dem informierten Wasser. Make up Flecken in einem (Beton)Waschbecken, die seit Jahren nicht mehr raus gingen, konnte ich plötzlich mit einem Schwamm abwischen.

    Kurzum, ich kaufte den Stick für unser Ferienhaus, da dort gerade die Entkalkungsanlage kaputtgegangen war. Das Wasser dort schmeckt nun nicht mehr salzig, die Dusche lässt sich viel leichter sauber machen, da sich der Kalk nicht mehr so fest setzt, und ich habe kein Problem mehr mit verkalkten Wasserhähnen oder Kaffeemaschinen.

    Ich kann nur sagen, grandios…

 

J. aus Sauerlach (nach dem Gebrauch des  Info-Kristall-Stick mit dem Wasserhahnmodul "De Luxe")

  • Ich habe schon phänomenale Erfahrungen mit dem "neuen" Wasser gemacht. Der Kalk hat definitiv seit dem ersten Tag eine andere Konsistenz, ich habe ja auch den direkten Vergleich zu dem vorherigen Kalkwandler. Als ich dann das Wasserhahnmodul angebracht habe, waren auch unsere Kinder sofort beeindruckt von dem spürbar anderen Wasser. Unglaublich, was so eine Verwirbelung für einen Einfluss auf die Viskosität und den Geschmack hat.
  • Zu meinem Erfolg mit den Tulpen. Die ersten ließen in der Vase schon dekorativ ihre Köpfe hängen, wie Tulpen es halt gerne so tun. Dank einem ordentlichen Nachschub an verwirbeltem Leitungswasser stehen sie wieder aufrecht wie die Zinnsoldaten. Das ist mir mit "normalem Wasser noch nie passiert.

 

Ein weiterer Anwender berichtet:

  • Alles in Allem absolut stimmig!

  • Den Info-Kristall-Stick habe ich immer in der Handtasche dabei, um die Qualität von meinem Essen und Getränken zu verbessern.
    Ich kann seine belebende Wirkung und die Schwingungsfrequenzen selbst im Körperwasser und Blut wahrnehmen.

  • Mit Kalk an den Geräten habe ich keine Probleme mehr.

  • Ich habe auch festgestellt, dass ich weniger Diesel als vorher verbraucht habe.

 

Die dargestellten Wirkungen der Produkte können zur Zeit aufgrund der allgemein anerkannten naturwissenschaftlichen Methoden und Meinungen noch nicht nachgewiesen werden. Die Erkenntnisse beruhen auf alternativen Konzepten und Berichten zufriedener Anwender.